Einladung zum 4. Online-Barcamp: 09. Juni, 9:00 — 13:00 Uhr

Kollegial — Kooperativ — Auf Augenhöhe

Wir wollen noch ein­mal in See stechen und die Beute teilen, die wir bei unseren aus­giebi­gen Fahrten durch stür­mis­che Gewäss­er in der dig­i­tal­en Bil­dungswelt gemacht haben.

Wir laden dazu ein, sich über dig­i­tale Pro­jek­te und Erfahrun­gen auszu­tauschen. Gegen­seit­ig zeigen wir uns tech­nis­che Möglichkeit­en für die Bil­dungsar­beit und verbinden sie mit didak­tis­chen Konzepten. Dabei kön­nen Microsoft Teams, virtuelle Wel­ten und andere Plat­tfor­men und Tools für die Bil­dungsar­beit erkun­det wer­den. Gern wür­den wir auch darüber disku­tieren, wie die Dig­i­tal­isierung unsere Bil­dungswelt verändert.

Wir freuen uns auf einen offe­nen Aus­tausch mit Euch — kol­le­gial, koop­er­a­tiv, auf Augenhöhe.

Anmelden

Bei Inter­esse melden Sie sich bitte über das Kon­tak­t­for­mu­lar an. Wir schick­en Ihnen die Zugangs­dat­en für das Zoom-Meet­ing rechtzeit­ig zu.

Bei Rück­fra­gen kon­tak­tieren Sie bitte Frau Susann Schmidt
Fon 0361 222 48 47 0

Das bewegt mich … Vor dieser Frage ste­he ich …

Wie kön­nen Pädagog*innen “mitgenom­men wer­den”, die kaum tech­nis­che / dig­i­tale Affinität mitbringen?

…wie weit­er nach der Pan­demie? Ist alles neu gel­ernte und erprobte dann überflüssig?
…wie nehme ich Men­schen mit, die bish­er nicht erre­icht wurden?

Die Inte­gra­tion von #dig­i­tal­stage inter­diszi­plinär als hybride Realität

Wir wür­den zukün­ftig gerne unsere Feed­back­bö­gen dig­i­tal anbi­eten, da wir keinen Acro­bat Writer für beschreib­bare pdfs zur Ver­fü­gung haben. Welche Möglichkeit­en und Erfahrun­gen gibt es mit Forms oder anderen Tools? Simone Kluge

dass viele Ehre­namtliche im dig­i­tal­en Bere­ich nicht mit kom­men (und/oder schlecht aus­ges­tat­tet sind)

… wie wir das Teil­nehmer­man­age­ment mit dig­i­tal­en Mit­teln verbessern kann und wie man hybride Ver­anstal­tun­gen tech­nisch rei­bungs­los über die Bühne bringt.

Wie nehmen wir den dig­i­tal­en Schwung und dig­i­tale For­mate aus der Pan­demiezeit mit für die Zeit danach?

wie bekomme ich meine bish­er geteilt unter­richtete Reli­gruppe wieder zusammengeführt?

Wie kön­nen Pädagog*innen “mitgenom­men wer­den”, die kaum tech­nis­che / dig­i­tale Affinität mitbringen?

Dis­tanz über­winden in einem dig­i­tal­en Kurs / Weiterbildung

Im dig­i­tal­en Arbeit­en einiges gel­ernt, bei der Durch­führung gibt es immer noch tech­nis­che Probleme,
wer ist dann für mich da?

Wie gelingt hybrides Arbeit­en für alle gewinnbrin­gend? Welch­es Handw­erk­szeug brauchen wir, um in Zukun­ft gut bei­de Arbeits­for­men zu verbinden.

Wie wir hybride Ver­anstal­tun­gen mit wenig Aufwand umset­zen können?
Wie wir alle Teil­nehmenden wieder mit­nehmen können?

Neue Plat­tfor­men, virtuelle Tagung­shäuser, Fort­set­zung der Online-Ver­net­zung nach Corona

…wie weit­er nach der Pan­demie? Ist alles neu gel­ernte und erprobte dann überflüssig?
…wie nehme ich Men­schen mit, die bish­er nicht erre­icht wurden?

Wie gelingt eine gute Inte­gra­tion von dig­i­tal­en und analo­gen Ange­boten für ein län­geres Curriculum?

ob ich die Energie habe, es auch in analo­gen Zeit­en weit­er zu nutzen

Wieviel online-For­mat im KFU-Unter­richt wird bleiben und was genau sin­nvoller­weise wer­den wir weit­er online anbieten?

dass viele Ehre­namtliche im dig­i­tal­en Bere­ich nicht mit kom­men (und/oder schlecht aus­ges­tat­tet sind)

Wieviel dig­i­taler Raum bleibt uebrig nach Corona?

… wie wir das Teil­nehmer­man­age­ment mit dig­i­tal­en Mit­teln verbessern kann und wie man hybride Ver­anstal­tun­gen tech­nisch rei­bungs­los über die Bühne bringt.

Wie nehmen wir den dig­i­tal­en Schwung und dig­i­tale For­mate aus der Pan­demiezeit mit für die Zeit danach?

Wie kön­nen Pädagog*innen “mitgenom­men wer­den”, die kaum tech­nis­che / dig­i­tale Affinität mitbringen?

ob ich die Energie habe, es auch in analo­gen Zeit­en weit­er zu nutzen

Bal­ance zwis­chen dig­i­tal­en und analo­gen Ange­boten find­en — wer braucht was?

Das bewegt mich … Vor dieser Frage ste­he ich …
in Bezug auf die Dig­i­tal­isierung und die Entwick­lun­gen in meinem Arbeitsfeld

Vor dem Start

Ein Bar­camp ist eine offene Tagung mit offe­nen Work­shopange­boten, soge­nan­nten Ses­sions. Die Inhalte und der Ablauf wer­den von den Teil­geben­den und Teil­nehmenden zu Beginn der Tagung selb­st entwick­elt. Bar­camps dienen dem inhaltlichen Aus­tausch und der Diskus­sion, kön­nen aber auch bere­its am Ende der Ver­anstal­tung konkrete Ergeb­nisse vorweisen.

Beim Online-Bar­camp der Bil­dungspi­rat­en wer­den in drei Zeit­blöck­en mehrere par­al­lele Ses­sions ange­boten. Sie kön­nen sich zu Beginn für ein Ange­bot entschei­den. Es ist auch möglich, jed­erzeit in eine andere Ses­sion zu wechseln.

Eigene Ses­sio­n­ange­bote und Fra­gen oder Bit­ten um bes­timmte Ses­sio­n­ange­bote kön­nen schon vor der Tagung ein­gere­icht werden.

Spirituelle Vergewisserung

Bye Bye and See You Soon: 13:00 Uhr

Entschuldigung. Dieses For­mu­lar ist nicht länger verfügbar.

Das nächste Online-Barcamp findet im September 2021 statt, wenn Du mitmachst.